• Lehrer unterrichtet Meditation

    Meditation und Achtsamkeit im Unterricht

    Dass Meditation bei Erwachsenen für mehr Ruhe und Gelassenheit sorgen kann, ist vielen vielleicht bereits bekannt. Studien belegen diese Effekte seit längerem bereits auch bei Kindern. Meditation kann nicht nur im konkreten Moment Ruhe und Ausgleich schaffen, sondern wirkt sich auch langfristig positiv auf das psychische Wohlbefinden, die schulischen Leistungen und das soziale Verhalten von Kindern [...] Mehr
  • Japan im ZENtrum der Perspektive

    Zen ist Stille. Zen ist Präsenz. Zen ist Klarheit. Shi Xing Long (Roger Stutz) reiste nach Japan, um mit seinem langjährigen Schüler und Freund Eric Lewis, welcher in Japan lebt, das Land zu erkunden. Ebenfalls wurde er eingeladen, um in einem Kloster in Kyoto Mönchen Qi Gong zu lehren und in einer Firma in Tokyo [...] Mehr
  • Lehrer meditiert mit Kinder an Schweizer Schulen.

    Meditation ist in vielen Ländern schon Pflichtfach – in der Schweiz bald auch?

    So berichten BBC, CNN und weitere Grossmedien, dass Meditation (Achtsamkeit) als Schulfach Bestandteil des Lehrplanes oder als Alternative zum regulären Nachsitzen in vielen Ländern schon an der Tagesordnung ist. Meditation hilft dabei, seine Emotionen besser erkennen, einordnen und regulieren zu können. Sie reduziert Stress und lernt uns mit herausfordernden Situationen besser umgehen zu können. Mittlerweile [...] Mehr
  • Ban - Meditation

    Was ist ein Ban?

    In Chan und Zen Klöstern ist ein (oder gar mehrere) 板 Ban (Holzbrett) nicht wegzudenken. Jeden morgen und abend wird darauf das Klopfsignal gegeben und somit die Mönche und Praktizierenden in die Meditationshalle gerufen. Die Schläge erfolgen in genauen zeitlichen Abständen zueinander, welche unter anderem das Vergehen der Zeit aufzeigen. Aus diesem Grund ist bei [...] Mehr
  • Chinesische Teezeremonie

    Chan Cha Yi Wei – Lebe den Zen/Chan Gedanken!

    Chan Cha Yi Wei ist eine poetische Bezeichnung für eine traditionelle Teeräumlichkeit. Dabei geht es weit über den reinen Akt des Teetrinkens hinaus. Das Chan Cha Yi Wei ist ein Raum der Ruhe. Man geniesst die Gemeinschaft, der soziale Umgang wird gefördert, man verbringt Zeit miteinander und betritt eine Oase der Harmonie, Gelassenheit und Balance [...] Mehr
  • Meditation im Shaolin Chan Tempel Schweiz

    Zur Meditation... Mehr
  • Nahausschnitt einer Blumenwiese.

    Die Wissenschaft meint – Meditation verändert! Teil 3 von 3

    Sehen die Gehirne von erfahrenen Meditierenden anders aus? Forscher sind der Frage nachgegangen, ob Schmerzen durch regelmässige Meditation gelindert werden können 22. Nach Davidson beruht ein Grossteil des Schmerzes auf der Antizipation, als auf dem eigentlichen Schmerz selbst 23. In einer Untersuchung wurde herausgefunden, dass erfahrene Meditierende im Vergleich zur Kontrollgruppe andere Gehirnstrukturen aufweisen. Gemäss [...] Mehr
  • Fliessender Bach in China

    Die Wissenschaft meint – Meditation verändert! Teil 2 von 3

    Meditation hilft bei Depression Nach Dr. Christophe André vom Centre Hospitalier Sainte-Anne Paris sinke bei Menschen mit Neigung zu Depressionen das Rückfallrisiko stark, wenn sie lernen zu meditieren. So können etwa Personen, welche bereits zwei schwere Depressionen hinter sich haben, durch 20 Minuten Meditation am Tag, ihr Rückfallrisiko um 50% senken 12.   Es gibt überall [...] Mehr
  • Bildausschnitt aus dem Shaolin Chan Tempel Luzern - Klangschale.

    10 Nutzen, welche durch Meditation entstehen

    1. reduziert Stress und Angst. 2. bessere Schlaf und Ruhezeiten. 3. Verbesserung des Immunsystems. 4. reduziert die Empfindlichkeit gegen Schmerzen. 5. verlangsamt den Alterungsprozess. 6. verbesserte Durchblutung des Körpers. 7. verbessert die Stimmung und das Verhalten, macht glücklich. 8. senkt den Blutdruck. 9. verbessert die Körperhaltung im täglichen Leben. 10. verbessert die Genesung bei Krankheit [...] Mehr
  • Fliessender Bach in China

    Die Wissenschaft meint – Meditation verändert! Teil 1 von 3

    In den letzten Jahrzehnten ist ein wachsendes Interesse seitens von Wissenschaftlern an der Meditation auszumachen. Die Annäherung von Meditation und Wissenschaft ist nicht zuletzt auf die unter Einfluss vom 14. Dalai Lama in den 80er Jahren ins Leben gerufenen Mind-and-Life-Dialoge zurück zu führen. Ebenso ermöglichen neuere Technologien der Gehirnuntersuchung (z.B. Kernspinuntersuchungen) veränderte Möglichkeiten der Analyse. [...] Mehr